Chronik eines Familienbetriebes

Zahlen und Fakten in einem kurzen Überblick

1923

Gegründet von den Geschwistern Kunigunde & Josef Held in Neuses Haus Nr. 52 als Lebensmittel- und Tabakwarenhandelsgeschäft. Bruder Georg war bei “Vogelsang Tabakwarenfabriken” Bezirksdirektor.

1934

Ab 1934 war Kunigunde Held Alleininhaberin des Geschäftes. Zum Beliefern der Gastwirtschaften und anderen Geschäften war sie bis lange nach dem Krieg mit dem Fahrrad unterwegs. Ihr Bruder Jodef half per Motorrad bis zum Ausbruch des Krieges mit, so gut es ging. Zum Einkaufen war man mit dem Handwagen nach Bamberg und Forchheim unterwegs, um die Einwohner von Neuses mit Gebrauchsgütern zu versorgen.

1949

Von den Eltern Josef und Kunigunde Fleischmann wurde am jetzigen Standort ein Wohn- und Geschäftshaus erreichtet.

1960

Neubau eines betrieblichen Nebengebäudes.

1967

Aufgrund von Vorgaben der Zigarettenindustrie erfolgte ein Umbau der Geschäftsräume.

1969

Am 15. Februar 1969 heirateten Robert und Anita (geb. Förth) Fleischmann. Sohn Thomas und Tochter Angelika wurden geboren.

1973

Im Dezember 1973 wurde der Betrieb an den Sohn Robert Fleischmann übergeben.

1975

Zukauf eines Tabakwarenhandels in Baiersdorf. Dadurch wurden die Lager- und Garagenräume neu errichtet.

1980

Die Branntweinbrennerei wurde eingerichtet.

1983

Am 19. Februar 1983 erfolgte der erste Versuch, Pure Malt Whisky herzustellen. Es erfolgten weitere Versuche mit teilweise fürchterlichen Ergebnissen. Nach dem Motto: Üben – Üben – Üben!

1984

Geschäftserweiterung durch Anbau. Im Anschluß daran erfolgte der Ausbau des Kellers als Maritimes Lokal “Zur Blauen Maus”. Man bleibt der Marine und der See treu!

1996

In diesem Jahr wurde mit dem Verkauf des Whisky’s begonnen.

2000

Sohn Thomas mit Frau Petra sind als Nachfolger im Betrieb tätig.