Der endlose Strom der Gezeiten – gebannt in einer Flasche mit feinstem Single Malt Whisky –  Sylter Tide Whisky

Seit uralten Zeiten weiß man, dass Salz ein Geschmacksverstärker ist. Der Einfluss des Meerwassers auf den in speziell abgedichteten Fässern gefüllten Whisky ist eine Überraschung. Der stetige Gezeitenstrom, die wechselnden Temperaturunterschiede während der Lagerzeit und der sich entwickelnde Meeresbewuchs auf den Fässern geben dem Sylter Tide Whisky seinen einzigartigen Charakter.

In Zusammenarbeit mit der Whiskydestillerie Blaue Maus, Geschäftspartner René Bobrink und Christoffer Bohlig, der auf Sylt eine Austernfarm betreibt, wurde ein einmaliger Versuch gewagt. Mehrere Fässer wurden für mehrere Monate der rauen Nordsee vor Sylt übergeben, um dadurch dem Whisky einen ganz besonderen Geschmack zu verleihen.

Pressemeldung

IMG_20150420_102944

EXPERIMENT Damit ihr Whisky eine frische Brise bekommt, haben Robert Fleischmann von Deutschlands ältester Whiskydestillerie Blaue Maus und sein Sohn Thomas ein paar Fässer vorübergehend Neptun anvertraut (Quelle: inFranken.de) …weiterlesen

Schnapsidee – ein Whisky aus der Nordsee

List/saf – Was passiert eigentlich, wenn man ein Fässchen besten deutschen Whiskys für einige Monate dem Meer übergibt?… (Quelle:  Essen & Trinken – Sept. 2015) …weiterlesen